Kellerbrand

Tierrettung aus brennendem Gebäude

 
Heute früh um 9.42 Uhr wurden wir zu einem Kellerbrand in die Teichgasse in Siegendorf gerufen. Die Alarmmeldung, laut der sich noch Personen im Gebäude befanden, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Jedoch mussten Tiere im brennenden Keller bzw. verrauchten Innenraum von uns gerettet werden.
Schon bei der Anfahrt rüstete sich deswegen ein Atemschutztrupp aus, der zur Tierrettung und zur Brandbekämpfung in den Keller vorrückte. In diesem lag die Sicht aufgrund des Rauchs bei Null. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte eine Katze schnell ausfindig gemacht, ins Freie gebracht und mit der Brandbekämpfung begonnen werden.
Zeitgleich durchsuchte ein Atemschutztrupp der FF Klingenbach das Erd- sowie Obergeschoss nach weiteren Tieren. Ein Hund fand schnell den Weg ins Freie und eine weitere Katze konnte von den Feuerwehrkameraden gerettet werden.
 
Weil zwei unserer Kameraden mit unserem neuen Fahrzeug auf einem Fahrer-Lehrgang waren, wurde zudem die FF Eisenstadt für weitere Atemschutzgeräte nachalarmiert. Diese wurden letzten Endes glücklicherweise jedoch nicht benötigt – genau so wie ein vorbereitete Leitung für einen Außenangriff, falls das Feuer aus dem Keller auf die Fassade übergegriffen hätte.
 
Die Feuerwehr Siegendorf war mit rund 20 Mann und drei Fahrzeugen etwa zwei Stunden im Einsatz. Auch an dieser Stelle möchten wir uns nochmals für die hervorragende Zusammenarbeit mit der FF Klingenbach und der Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt bedanken.
 
Alle Bilder wurden uns vom Presseteam des Bezirksfeuerwehrkommandos zur Verfügung gestellt.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Siegendorf +++ Polizei +++ Feuerwehr Klingenbach +++ Stadtfeuerwehr Eisenstadt

Feuerwehr Intern

Termine

Keine Termine

Neuigkeiten


© 2016, Feuerwehr Siegendorf. Alle Rights Reserved.